Springe zum Inhalt

Aktuelles

Atemphysiotherapie & Körperliches Training nach COVID-19

Auch nach einer leichten COVID-19 Erkrankung haben viele Menschen noch weiterhin Probleme mit der Atmung (Atemnot, Reizhusten, Door-Stop-Phänomen (kein tiefes Durchatmen möglich), ...) oder fühlen sich körperlich erschöpft.  Teilweise kommt es auch zu Komplikationen (Lungenentzündung, Veränderungen im Lungengewebe,...) oder anderen Spätfolgen, die atemphysiotherapeutisch gut und erfolgreich behandelt werden können.

Nach schwerer Erkrankung durch COVID-19 mit Aufenthalt im Krankenhaus, auf der Intensivstation oder nach Beatmung kann es auch notwendig sein durch die Atemphysiotherapie die Atmung wieder zu normalisieren. Nach schwerer Erkrankung mit Lungenversagen (ARDS) und nach ECMO hilft die Atemphysiotherapie bei der Rückkehr ins Leben.

Aus meiner Erfahrung heraus unterstützen besonders Hustenvermeidungstechniken, Selbsthilfetechniken, Zwerchfellaktivierung und Atemtechniken zum Lösen des Door-Stop-Phänomens und zur Atemvertiefung.

Körperliches Training nach COVID-19 ist auch möglich. Mit Unterstützung durch BORG-Skala, Pulsoxymeter, Pulsmessung und Befindlichkeitsfragebogen ist es möglich wieder ein moderates körperliches Training aufzunehmen. Voraussetzung dafür sind eine zweiwöchige Sportpause während der COVID-19-Erkrankung bzw. 4 Wochen bei einer Lungenentzündung und eine vorausgehende ärztliche Untersuchung (Ruhe-EKG, Blutuntersuchung, Ergometrie, Herzultraschall und Lungenfunktion).

 

 

Lungensport als Videotherapie ab dem 07.12.2020 möglich

Leider hat sich die Corona-Situation nicht so grundlegend verbessert, dass wir den Sport in der Praxis durchführen könnten. Aktuell sieht es auch nicht so aus als wenn sich das schnell ändern wird. Der Behindertensportverband Niedersachsen eV informierte Ende Oktober schon über die Unterbrechung des Rehasports aufgrund des Gebotes der Kontaktreduzierung für den ganzen November, dann für den gesamten Dezember. Das weitere Vorgehen bleibt abzuwarten.

Deshalb startet der Lungensport ab dem 07.12.2020 wieder als Videotherapie. Bitte bei Interesse die Zugangsdaten erfragen bzw. haben alle aktuell gelisteten Teilnehmer wieder einen Brief mit Übungen und  den Zugangsdaten erhalten.

Ärztlich verordnete Atem- und Kinderphysiotherapie findet weiterhin unter den gegebenen Schutzmaßnahmen in der Praxis statt. Beratungen zu Stoffwindeln und Tragen aktuell nur per Videoberatung. Babymassagekurse sind aktuell natürlich auch nicht möglich.

Studie Bronchiektasen

Aktuell gibt es eine Studie zu folgendem Thema:

"Diagnose und Behandlung bei Bronchiektasen
Die Europäische Lungenstiftung ELF (European Lung Foundation) will die Diagnose, Behandlung und Aufklärung in Bezug auf Bronchiektasen verbessern. Hierfür werden derzeit Personen mit Bronchiektasen und deren Angehörige gesucht, die ihre Erfahrungen auf dem Weg zur Diagnose und während der Therapie in einer anonymen Umfrage teilen möchten."

Hier geht es zur Umfrage: https://www.lungeninformationsdienst.de/themenmenue/news/alle-news-im-ueberblick/aktuelles/article/diagnose-und-behandlung-bei-bronchiektasen//index.html

 

 

Fortbildung: Training von Lungenpatienten

Trotz Urlaub war ich mal wieder nicht untätig und habe am 17.10.2020 an einem ganztägigen Webinar "Training von Lungenpatienten" mit Philippe Merz teilgenommen.

Die Weiterbildung war sehr spannend und hat mir noch mal mehr aufgezeigt, dass ich mit dem Training schon auf dem passenden Weg bin. Interessant waren für mich aber besonders die Einstufungsmöglichkeiten über die Auswertung verschiedener Tests sowie das "Rezept Lungenmobil Merz" fürs Training. Was je nach Einstufung entweder als intermuskuläres Koordinationstraining, Hypertrophietraining mit anschließendem Kraftausdauertraining oder direktem Kraftausdauertraining durchgeführt wird.

Lungensport pausiert bis mindestens 06.11.2020

Leider ist es in den nächsten Wochen vermutlich nicht gefahrlos möglich den Lungensport anzubieten, da in unserem Landkreis die Coronazahlen stark erhöht sind. Die Pause geht bis mindestens zum 06.11.2020. Danach hoffe ich, dass man absehen kann wie die weitere Entwicklung ist.

Schaut doch bitte regelmäßig auf die Internetseite, hier aktualisiere ich dann immer wie es weitergeht.

Beginn nächster Babymassagekurs 23.10.2020

Am Freitag, den 23.10.2020 um 09.15 Uhr startet der nächste Babymassagekurs. In der Zweigstelle der Praxis Koers & Beld Physiotherapie, Bentheimer Straße 148 in Nordhorn ist es jedoch der erste Kurs.

Aktuell gibt es leider keine freien Kursplätze mehr. Ich freue mich auf euch.

Neue Adresse für Atemphysiotherapie, Lungensport, Kinderphysiotherapie & Babymassage

Ab heute, dem 01.09.2020, findet man mich in der

Zweigstelle der Praxis Koers & Beld Physiotherapie
Bentheimer Straße 148
48529 Nordhorn
Tel.: 0 59 21/179 70 48

Auch hier biete ich wieder Kinderphysiotherapie an:

  • Vojta-Prinzip
  • Bobath-Konzept
  • Sensorische Integration
  • Beckenbodentherapie bei Inkontinenz, Obstipation & Fehlbildungen
  • Dreidimensionale manuelle Fußbehandlung nach Zukunft-Huber
  • Videounterstützte Therapie bei Regulationsstörungen (Exzessives Schreien, Schlaf- und Fütterstörungen)

Sowie Atemphysiotherapie & Lungensport:

  • Bei längerfristigem Behandlungsbedarf wie Mukoviszidose, Bronchiektasen, Primäre Ziliendyskinesie, Zwerchfellparese, neuromuskulären Erkrankungen, …
  • Bei kurz- und mittelfristigem Bedarf wie Bronchopulmonale Dysplasie, Asthma bronchiale, chronische Bronchitis, Z. n. Lungenkarzinom, notorische Mundatmung, Tracheo- und Bronchomalazie, dysfunktionalen Atemstörungen (DATIV, VCD, Hyperventilation), …
  • Bei oder nach Langzeit- bzw. Heimbeatmung oder Dauersauerstoffversorgung, vor und nach Lungentransplantation
  • Kardio-Pulmonales Aufbautraining, Rehabilitationssport/Lungensport
  • Palliativ-Behandlung
  • Nachbehandlung nach COVID19-Erkrankung

Im Laufe der nächsten Monate starten vermutlich auch die Babymassagekurse in der Gruppe, für Papas oder Paare wieder.

Fortbildung: Update - Ambulante Therapie bei Patienten mit COVID-19

Nachdem ich schon ein bisschen Erfahrung in der atemphysiotherapeutischen ambulanten Nachbehandlung der COVID19-Infektion sammeln konnte, bilde ich mich am 25.07.2020 in Köln noch einmal dazu fort.

Ich bin gespannt, was es Neues gibt und ob es sich auch mit meinen Beobachtungen und Behandlungsansätzen deckt. Bisher konnte ich einzelne Ansätze, Fallbeispiele und Behandlungsvorschläge in Fachartikeln von der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin sowie der AG Atemtherapie des ZVK nachlesen.

 

Unter anderem werden Empfehlungen für die Nachbehandlung von COVID 19-Patienten anhand von Sportmedizinischen Grundlagen, ambulante Atemphysiotherapie, fasziale Auswirkungen und deren Behandlungsmöglichkeiten, Atemphysiotherapie nach Beatmung und Kardiopulmonales Aufbautraining erarbeitet.

Auf zu neuen Ufern

Nach 6 schönen Jahren in der jetzigen Praxis endet meine Zeit zum 31.08.2020 dort.

Ich habe mich entschieden in eine kleinere Praxis innerhalb Nordhorns zu wechseln und dort mit einer weiteren Kinderbobath- & SI-Therapeutin zusammenzuarbeiten.

Die Schwerpunkte meiner Arbeit ändern sich dadurch nicht. Weiterhin biete ich Kinderphysiotherapie nach Vojta & Bobath, Atemphysiotherapie für Kinder & Erwachsene sowie Lungensport an.

Für Terminvereinbarungen, Rückfragen usw. freue ich mich über eine Email oder einen Anruf.

Weitere Aktualisierung 17.05.2020

- Wiederaufnahme Lungensport in der Praxis, Physiotherapietermine finden statt -

Liebe Patienten, liebe Eltern,

einige Neuigkeiten habe ich für Euch/Sie.

Aktuell finden alle Physiotherapietermine für kleine wie große Patienten regulär statt. Generell arbeite ich mit Mundnasenschutz und den geforderten Hygienemaßnahmen. Für Patienten mit Risikofaktoren nutze ich einen Extra-Raum und arbeite zusätzlich noch mit Handschuhen. Auch Hausbesuche finden statt.

Seit Ende April und Anfang Mai gab es Stellungnahmen und Regelungen von der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie sowie vom Behinderstensportverband Niedersachsen zur Wiederaufnahme des Lungensports in kleinen Gruppen. Die Gruppen starten ab dem 25.05.2020 wieder Montags und Donnerstags zur üblichen Zeit. Die Videotherapie pausiert.

Der Lauftreff am Vechtesee beginnt ab dem 20.05.2020 wieder.

Für Rückfragen jeglicher Art bin ich ansonsten auch unter 05921/8158407 zuhause erreichbar. Bitte auf den Anrufbeantworter sprechen. Durch Arbeit und abwechselnde Kinderbetreuung bin ich nicht immer zuhause erreichbar, ich rufe dann aber zurück.