Springe zum Inhalt

Aktuelles

Manduca Zubehör zum Anpassen der Tragehilfe für Neugeborene

Anstatt des Neugeboreneneinsatzes kann es sinnvoll sein einfach einen Stegbändiger wie den Size-It in Kombination mit der Ellipse für die Manduca-Tragehilfe zu nutzen. Der Hersteller hat hier eine Möglichkeit entwickelt, um die Trage besser an das Kind anpassen zu können.

Tragen ist einfach... schön

Das Tragen mit der Tragehilfe ist ganz einfach. Hier mal ein kleiner Einblick wie das Anlegen oder Einbinden einfach gelingen kann:

Kokadi Bindeanleitungen

Warum, könnte man sich dann fragen, bedarf es denn überhaupt noch einer Trageberatung?

Gerade in den letzten Jahren sind sehr viele gut anpassbare Tragehilfen auf den Markt gekommen und die Auswahl einer geeigneten Tragehilfe oder einer Trageweise im Tuch ist nun wirklich nach den Bedürfnissen von Eltern und Kind möglich. Meistens ist es aber dafür notwendig Tragen auch wirklich auszuprobieren.

Und gerade hier setzt die Trageberatung an: Es gibt sehr viele verschiedene Tragehilfen- & Tragetuch-Hersteller, verschiedenste Systeme, große oder kleine, schlanke oder eher runde Menschen, Kinder mit viel oder wenig Muskelspannung, entspannte oder viel weinende Kinder, Kinder und Erwachsene mit und ohne Handicap, zu frühgeborene Kinder, mit Hüftdysplasien oder Klumpfüßchen... und auch Eltern, die gerne wissen möchten wie man "richtig" trägt.

Zusätzlich gibt es Tricks und Kniffe zum einfachen Einbinden oder Anlegen der Tragehilfe und noch vieles mehr während der Trageberatung sowie auch noch danach. So werden Unsicherheiten beim Einbinden und Tragen abgebaut und der Tragespaß kann mit gestärktem Rücken beginnen.

Zeitungsartikel "Welches Wickelsystem ist besser?"

Am 20.03.2017 ist der Artikel über Stoffwindeln oder Wegwerfwindeln in der Lingener Tagespost erschienen. Frau Theiling-Brauhardt hat mich in der Woche davor zuhause besucht, um einen Einblick in die moderne Stoffwickelei zu erhalten.

Hier geht es zum Artikel: Lingener Tagespost " Welches Wickelsystem ist besser?"

Weiterbildung: Dysfunktionales Atmen - Störungen der Atemregulation

Am Wochenende vom 18.-19.02.2017 habe ich erfolgreich das nächste Ergänzungsmodul für die Atemphysiotherapie-Ausbildung abgeschlossen. Thema war diesmal das Dysfunktionale Atmen - Störungen der Atemregulation. In der wirklich interessanten und aufschlußreichen Fortbildung ging es um folgende Themen:  Mundatmung bzw. nasale Flussbehinderung, Hyperventilation (akut, chronisch, organisch bedingt), VCD (Vocal Cord Dysfunction), DATIV (Dysfunktionelle Atmung vom thorakalen Typ mit insuffizienter Ventilation), Habitueller Husten, Inadäquates Räuspern & Seufzer-Dyspnoe. Nun bin ich wieder Up-to-Date, was diese Themenbereiche angeht.

Beginn nächster Babymassagekurs 30.03.2017

Am Donnerstag, den 30.03.2017 um 10.40 Uhr startet der nächste Babymassagekurs in der Euregiopraxis in Nordhorn. Es sind nun alle Plätze belegt.

Für den nächsten Kurs ab Mai ist die Anmeldung schon möglich. Ich freue mich auf euch.